Du bestellst außerhalb der Öffungszeiten. Deine Lieferung wird voraussichtlich 06. Februar, 09:00 Uhr bei dir sein.

Lansinoh Brustwarzensalbe Hypoallergen

21,95

100 % natürlich und in reiner Neuseeland-Qualität – speziell für die Pflege und den Schutz beanspruchter Brustwarzen geeignet.

Das Wichtigste

Beruhigt und schützt beanspruchte Brustwarzen

Reine Neuseeland-Qualität – ein natürlicher Ursprung

100 % natürlich: Muss vor dem Stillen nicht abgewaschen werden

Hautverträglichkeit klinisch getestet

Auch bei rauer Haut oder für den Babypo geeignet

Lansinoh® HPA® Lanolin pflegt, beruhigt und schützt empfindliche Brustwarzen sowie raue Haut. Sie ist 100 Prozent natürlich und muss vor dem Stillen nicht abgewaschen werden. Die hochaufgereinigte Brustwarzensalbe sollte also in keinem Haushalt fehlen!

 

Eine aktuelle Studie belegt, dass Mütter im Durchschnitt 25 % länger stillen, wenn sie HPA® Lanolin verwenden*.

 

Und auch nach der Stillzeit ist HPA® Lanolin der Geheimtipp – nicht nur für Mütter. Als pflegende Salbe ist Lansinoh® HPA® Lanolin ein wahres Multitalent. Ob als Stylingcreme oder zur Beruhigung der Schnupfnase: Von der kleinen lila Tube hat die ganze Familie etwas. Sie ist die perfekte Pflege bei rauer, gereizter Haut oder für den Babypo.

 

HPA® Lanolin hat seinen Ursprung ausschließlich in den grünen Weiten Neuseelands. Ein Land, das seine nachhaltige Landwirtschaft staatlich fördert und sich strikten Tierwohlstandards verschrieben hat. Dies spiegelt sich im Verzicht auf genmanipulierte Futtermittel und in den geringen Umweltbelastungen von Luft, Wasser und Böden im ganzen Land wider – für eine reine Neuseeland-Qualität von HPA® Lanolin.

 

Klinisch und dermatologisch getestet

 

HPA® Lanolin ist ungebleicht und 100% natürlich.

 

Es wird mit einem überaus schonenden Adsorptionsverfahren hochaufgereinigt. Durch den speziellen Herstellungsprozess unterscheidet sich HPA® Lanolin hinsichtlich Farbe, Geruch und Konsistenz merklich von anderen Lanolinprodukten. Es ist geruchs- und geschmacksneutral, sodass Babys beim Stillen die Muttermilch unverfälscht schmecken und ihre Mama riechen können.

Höchste Qualität und Reinheit sind erforderlich, da Babys beim Stillen kleine Mengen der Lanolin Brustwarzensalbe schlucken können. HPA® Lanolin ist 100% natürlich und muss vor dem Stillen nicht abgewaschen werden.

 

Dermatest® hat die Hautverträglichkeit von HPA® Lanolin klinisch überprüft. Auch von der British Allergy Foundation  wurde die Brustwarzensalbe von Lansinoh® ausgezeichnet.

 

So wird HPA® Lanolin aufgetragen

 

Die Lanolin-Salbe sollte nach jedem Stillen und zusätzlich nach Bedarf benutzt werden: Eine erbsengroße Menge der Brustwarzensalbe aus der Tube drücken und zwischen den Fingern erwärmen. Die geschmeidig gewordene Salbe wird behutsam auf die Brustwarzen und den gesamten Brustwarzenhof aufgetragen. Auch auf die Stilleinlage kann ein wenig Lanolin gegeben werden. Die beste Pflege wird erreicht, wenn die Brustwarze die gesamte Zeit zwischen den Stillmahlzeiten mit Lanolin-Creme bedeckt ist. Lansinoh® HPA® Lanolin sollte bei Raumtemperatur gelagert werden. Je wärmer die Tube ist, desto leichter lässt sich das Produkt auftragen. HPA® Lanolin-Creme kann auch vor dem Duschen oder Baden als Schutz aufgetragen werden.

 

Bei einer möglichen Hefepilzinfektion (Soor mit dem Pilz Candida albicans) oder einer bakteriellen Infektion der Brustwarze ist die alleinige Verwendung von HPA® Lanolin-Salbe nicht ausreichend. In diesen Fällen bitte unbedingt eine Hebamme, Stillberaterin oder einen Arzt um Rat fragen.

 

Was bedeutet feuchte Wundheilung?

 

Im Allgemeinen wird zur Behandlung von Hautverletzungen der Brustwarzen die feuchte Wundheilung empfohlen. Ziel ist dabei, die in der Haut natürlich vorkommende Feuchtigkeit zu erhalten bzw. zurückzugewinnen. Eine feuchte Wundheilung erreicht man durch das Auftragen einer halbdurchlässigen Schicht auf die verletzte Haut. Die Feuchtigkeit in den Zellen kann so zurückgehalten werden, sodass sich kein Schorf bildet. Die Haut wird auf diesem Weg in ihrer Fähigkeit unterstützt, sich zu regenerieren. Die Ergebnisse einer unabhängigen Studie zu hochaufgereinigtem HPA® Lanolin, in der die Anwendung von Lanolin auf Brustwarzen untersucht wurde, sind hier nachzulesen: Dr. med. Michael Abou-Dakn, Schmerzhafte und wunde Brustwarzen: Gibt es evidenzbasierte Therapieempfehlungen? In: die hebamme 3/2011.

 

Bestandteile der Brustwarzensalbe: 100 % HPA® Lanolin (HPA® = ultrareines Wollwachs medizinischer Güte)